Vertragsbedingungen

Bei einer verbindlichen Anmeldung in der Ballettschule

FLEX & POINT gelten folgende Vertragsbedingungen:

  • Der separat aufgeführten Hausordnung ist Folge zu leisten.
  • Die Aufsichtspflicht der Lehrerinnen beginnt und endet mit der Dauer des Unterrichts in den Trainingsräumen.
  • Der Besuch des Unterrichts ist freiwillig und erfolgt auf eigene Gefahr, auch auf den Wegen zwischen der Ballettschule Flex & Point und Wohnort. Bei Kindern wird die Übernahme der Haftung durch die Eltern vorausgesetzt.
  • Die vom Schüler nicht in Anspruch genommenen Übungsstunden entbinden nicht von der Zahlung des Kursbeitrages. Selbiges gilt bei Krankheit oder sonstigem Hintergrund. Versäumte Unterrichtsstunden gehen zu Lasten des Teilnehmers. In Härtefällen kann Flex & Point eine Sonderregelung treffen.
  • Unterrichtsfrei sind die gesetzlichen Feiertage sowie die jeweils gültigen Schulferien des Landes Rheinland-Pfalz.
  • Bei höherer Gewalt kann kein Schadenersatz geltend gemacht werden.
  • Bei Diebstahl von Kleidung, Wertgegenständen und Geld wird von Flex & Point keine Haftung übernommen.
  • Reparaturkosten, die bei Sachbeschädigungen in den Trainingsräumen anfallen, werden dem Verursacher von Flex & Point in Rechnung gestellt.
  • Die Haftung der Ballettschule Flex & Point für Schäden jedwelcher Art, gleich aus welchem Rechtsgrund sie entstehen mögen, ist auf die Fälle beschränkt, in denen die Ballettschule vorsätzlich oder grob fahrlässig handelt. Ein Anspruch aus Unfall-, Vermögens-, Sach- oder Personenschäden gegen Flex & Point besteht nicht. Die Ballettschule muss jeweilige Hausordnung, welche für die Räumlichkeiten in denen die Veranstaltungen durchgeführt werden vorgeschrieben sind, einhalten.
  • Körperliche Einschränkungen, Gebrechen oder Verletzungen sind uns unverzüglich schriftlich mitzuteilen.
  • Abbildungen, Fotos und Videos von den Schülern dürfen nach Einwilligung von Flex & Point verwendet und veröffentlicht werden.
  • Abbildungen, Fotos und Videos die während des Unterrichts, der Proben und den Aufführungen gemacht werden, dürfen nicht von dritten Personen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.
  • Bei nicht abgesprochener Rückbuchungen geht die anfallende Gebühr zu Lasten der Kunden.
  • Die Kündigung muss schriftlich oder in Textform erfolgen. Maßgebend ist das Datum des Posteingangs bzw. der Poststempel oder der E-Mail Eingang ausschließlich bei: info@FLEXandPOINT.de . Mündliche oder fernmündliche Kündigungen können nicht anerkannt werden.
  • Der Vertrag ist auf unbestimmte Zeit abgeschlossen und kann bis zum 15. eines Monats zum Ende des darauffolgenden Monats gekündigt werden.
  • Änderung bzw. An- und Abmeldungen von einzelnen Kursen haben in schriftlicher Form mit dem Formular Kursänderungen bis zum 15. eines Monats für den Folgemonat zu erfolgen.
  • Verwaltungsgebühr besteht aus dem Jahresversicherungsbeitrag, sowie einer An- Abmelde und Datenverarbeitungsgebühr von € 20,-.  Sie ist bei Anmeldung und dann stets im Januar des neuen Jahres fällig und wird bei Kündigung im laufenden Kalenderjahr nicht zurückgezahlt. 

Aufgrund der aktuellen Lage rund um das 

„Coronavirus SARS-CoV-2“

treten ab sofort zusätzliche Vertragsbedingungen und Hygienemaßnahmen in Kraft. 

Diese entnehmen sie bitte der anliegenden Datei.

Corona-Vertrag mit neuen Vertragsbedingungen
01. Corona Anmeldung Stand 14.07.20.pdf
PDF-Dokument [198.2 KB]

Hier findet der Unterricht statt:

Ballettschule Flex & Point GbR

 

Turnhalle der Grundschule Kirchheimbolanden

Dannenfelser Straße

67292 Kirchheimbolanden

 

Turnhalle der Grundschule Dannenfels

Bastenhauser Straße 16

67814 Dannefels

 

TVK-Halle Kirchheimbolanden

Schillerstraße 13

67292 Kirchheimbolanden

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter:

+49 6357 97029

E-Mail: info@flexandpoint.de

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Ballettschule Flex & Point